Liebe Besucherinnen und Besucher der Internetseite des Evangelischen Arbeitskreises der CDU in Niedersachsen!

Wir freuen uns über Ihr Interesse am EAK.

Die ca. 50.000 evangelischen Mitglieder der CDU in Niedersachsen bilden den Evangelischen Arbeitskreis (EAK) der CDU in Niedersachsen.

Ziel und Aufgabe des EAK ist es:

- die Bedeutung des christlichen Menschenbildes für die politische Arbeit zu formulieren,

- die vertrauensvolle Zusammenarbeit der Konfessionen in der CDU zu fördern,

- die evangelischen Bürgerinnen und Bürger für die Ziele der CDU zu gewinnen und als Mitglieder zu werben,

- die evangelischen Mitglieder in der CDU zu aktivieren und

- die Verbindung zur evangelischen Kirche weiter auszubauen und die Zusammenarbeit intensiv zu gestalten.

Sollten Sie Interesse an der Arbeit des EAK haben, würden wir uns freuen, wenn Sie sich bei uns melden.

Besonders in der Rubrik "Aus unserer Arbeit" (siehe links) bekommen sie einen Überblick über unsere verschiedenen Aktivitäten.

Mit guten Wünschen für Sie,
Ihr

Dirk Heuer,
EAK-Landesvorsitzender.


EAK-Landesvorsitzender Dirk Heuer


Anlässlich des jüngsten Urteils des Bundesverfassungsgerichtes zur „Sukzessivadoption“ und der aktuellen Debatte um die Gleichstellung homosexueller Lebenspartnerschaften mit der Ehe erklärt der Bundesvorsitzende des Evangelischen Arbeitskreises der CDU/CSU (EAK), Thomas Rachel MdB:

Anlässlich des Tages der bedrängten und verfolgten Christen der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) am Sonntag „Reminiscere“ erklärt der Bundesvorsitzende des Evangelischen Arbeitskreises der CDU/CSU (EAK) und Parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), Thomas Rachel MdB:




Hier finden Sie unsere
Ansprechpartner in den
Landes-, Bezirks- und
Kreisverbänden



Copyright EAK 2009, Impressum